Hohe Rhön 2018-06-05T09:40:38+00:00

Die Hohe Rhön – Tipps und Ausflugsziele für Ihren Urlaub

Herzlich Willkommen in der wunderschönen Rhön, einer der außergewöhnlichsten Mittelgebirgslandschaften Deutschlands! Einzigartige Täler, Moore und wunderschöne Bergwiesen erwarten Sie hier und bieten neben Ruhe und Erholung pur eine große Vielfalt an Ausflugszielen. Lassen auch Sie sich von der atemberaubenden Natur der Rhön begeistern, denn sie ist immer einen Ausflug wert!

  • Landschaft bei Sonnenuntergang Thüringer Wald
  • Die Arche Rhön
  • Aussichtsturm Noahs Segel
  • Ausblick zur Wasserkuppe
  • Landschaft Hohe Rhön
  • Die Hohe Rhön - Landschaft
  • Oberer See bei Leubach
  • Landschaft um Simmershausen

Die Rhön – hier scheint die Welt noch in Ordnung. Angrenzend an Bayern, Hessen und Thüringen wird sie oft als das „Herz Deutschlands“ bezeichnet. Langgestreckte Berglandschaften, endlose Wiesen, geschichtsträchtige Städte und Gemeinden mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten, so kann man die Rhön am ehesten beschreiben. Lernen auch Sie die Rhön von ihrer schönsten Seite kennen und begeben Sie sich auf eine Erkundungstour durch Natur, Kultur, Sport und Geschichte. Wir haben für Sie einige Ausflugsmöglichkeiten rund um Ihre Ferienwohnung in Simmershausen/ Hilders zusammengestellt und wünschen Ihnen eine wunderbare Zeit! Bei Fragen kommen Sie gerne jederzeit auf uns zurück!

Tipp 1: Die Wasserkuppe – Auf zum höchsten Berg der Rhön!

Auch bekannt als „Der Berg der Flieger“ zählt die Wasserkuppe zu den beliebtesten Ausflugsziele der Hohen Rhön. Mit seinen 950m über NN bieten sich hier für Jung und Alt das ganze Jahr über zahlreiche Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Ob Segelfliegen, Radfahren, Snowboarden oder Wandern – hier kommt wirklich jeder auf seine Kosten. Wussten Sie, dass die Wasserkuppe zudem eine historische Bedeutung im Kalten Krieg sowie im Zusammenhang mit der Erfindung des Segelfliegens hat? Entdecken Sie jetzt alle Geheimnisse der Wasserkuppe und erkunden Sie historische Pfade!

Tipp 2: Die romantische Burgruine Auersburg

Für alle geschichtlich Interessierten ist der Besuch der Burgruine Auersburg bei Hilders ein Muss. Die erstmals 1214 urkundlich erwähnte Auersburg wurde während der Bauernkriege 1525 weitgehend zerstört, sodass heute nur noch eine acht Meter hohe Wehrmauer übrig geblieben ist. Dennoch lohnt sich ein Ausflug zu dieser historischen Burgruine allemal, denn Sie werden auch heute noch die geschichtliche Atmosphäre in den alten Gemäuern spüren.

Tipp 3: Die Steinwand – Ein Paradies für Kletterfans

Hier kommen vor allem alle Fans des Kletter-Sports auf ihre Kosten! Umgeben von dichtem Wald birgt die die etwa ein Kilometer lange „Steinwand“ eine Aneinanderreihung hoher Steinmassive, die Schwierigkeitsgrade von eins bis acht hergeben und somit für Anfänger bis hin zum Profi geeignet ist. Also, trauen Sie sich und planen Sie einen Besuch der Steinwand auf jeden Fall ein! Falls Sie kein Klettersportler sind, bietet die Steinwand auch einen umgehenden Fußweg, auf dem Sie ebenfalls die wunderbare Natur erkunden und den Blick ins Rhöner Bergland genießen können.

Tipp 4: Hier wird es königlich – Schloss Eichenzell

Im Gegensatz zu den Burgruinen in Auersburg ist das ehemalige Lustschloss „Eichenzell“ des Fürsten Adolf von Dalberg bis heute vollständig erhalten. Zu dem im 18. Jahrhundert erbauten Schloss gehören eine Schlosskirche, Wirtschaftsgebäude sowie Stallungen, die zum Teil auch heute noch genutzt werden. Kunstliebhaber kommen hier vollends auf ihre Kosten, denn in den rund 60 prachtvollen Räumen sind kostbare Kunstwerke ausgestellt. Historische Möbel, Porzellan und Gemälde – ein Besuch dieses wundervollen Schlosses lohnt sich auf jeden Fall! Doch nicht nur für Fans der Geschichte ist Schloss Eichenzell sehenswert. Ein eindrucksvoller barocker Park umgibt das gesamte Schlossareal und lädt mit seinen zahlreichen Skulpturen und Teichanlagen zu einem ausgiebigen Spaziergang ein. Im Sommere finden hier zudem Konzerte und einige Open-Air-Veranstaltungen statt.

Tipp 5: Jetzt wird es unheimlich – In den Mooren der Rhön
Das Rote und das Schwarze Moor

Über Moore im Allgemeinen gibt es seit jeher zahlreiche Gruselgeschichten, so auch über die wohl bekanntesten Moorgebiete der Rhön, das Rote und das Schwarze Moor. Beide zählen heute zu den beliebtesten Ausflugszielen der Rhön und stehen unter besonderem Naturschutz. Im Gegensatz zu dem Roten Moor, bei dem bis 1984 noch aktiv Torf abgebaut wurde, hat das Schwarze Moor heute noch sein ursprüngliches Aussehen und zählt zu den best erhaltenen Moorlandschaften in Deutschland.

Tipp 6: Wie wäre es mal mit einem Stadtbummel?

All die, die neben Kultur, Natur und Geschichte auch mal einen Tag mit Shopping und gutem Essen in der Stadt verbringen wollen, kommen in der Hohen Rhön natürlich auch auf ihre Kosten. Ob Bad Kissingen, Suhl, Meinigen oder Fulda – kulinarisch werden Sie hier überall glücklich. Freuen Sie sich auf landestypische Spezialitäten, gute Weine und reichlich Einkaufsmöglichkeiten. Auch hier stehen wir Ihnen sehr gerne mit Rat und Tat zur Seite!

Tipp 7: Der krönende Abschluss: Relaxen im Freizeitbad „Ulsterwelle“

Nach all den aufregenden Entdeckungstouren durch die schöne Rhön tut ein Tag im Freizeitbad gut. Hier können Sie einfach mal die Seele baumeln lassen. Das Frei-und Hallenbad „Ulsterwelle“ in Hilders lädt zu entspannenden Saunagängen aber auch zu jeder Menge Spaß und Action für Groß und Klein ein. Planen Sie einen Besuch in diesem tollen Freizeitbad ein, egal zu welcher Jahreszeit.

Verfügbare Häuser und Wohnungen

Unsere Ferienhäuser in der Hohen Rhön